Copyright: BSD des BRK / Foto: Guido Rehme

14. Juni ist Weltblutspendertag

Am 14. Juni ist Weltblutspendertag. Den internationalen Aktionstag stellen die sechs Rotkreuz-Blutspendedienste in Deutschland unter das Motto „Spende Blut. Erst wenn’s fehlt, fällt es auf!”. Zu diesem Anlass startet auch die Kampagne #missingtype.

#missingtype- Prominente Unterstützer

Auch zahlreiche Prominente aus verschiedenen Bereichen beteiligen sich. Darunter die Fußballspieler Sami Khedira und Leon Goretzka, Olympiasieger Kevin Kuske und Sängerin Ella Endlich. Sie setzen sich als #missingtype – Botschafter für die Blutspende ein und sind diesbezüglich auch in den sozialen Medien aktiv. Die Kampagne soll auf die Folgen fehlender Transfusionen aufmerksam machen, vor allem die häufig benötigten Blutgruppen A, B und Null, und zur Blutspende bewegen.

Mehr Informationen

Blutspende- ein Lebensretter

Rund 15.000 Blutspenden werden in Deutschland täglich benötigt. Die DRK-Blutspendedienste decken 75 Prozent der Versorgung der Patienten mit lebenswichtigen Blutpräparaten ab. Rund drei Prozent der Bevölkerung spendet Blut, spendentauglich wären jedoch 33%. Jährlich scheiden aber allein rund 100.000 aktive Blutspender aus Altersgründen aus. Der Bedarf bleibt konstant – alle sieben Sekunden benötigt ein Patient in Deutschland eine Bluttransfusion. Der Weltblutspendertag soll Aufmerksamkeit schaffen und neue Spender für eine lebensrettende Blutspende sensibilisieren, denn auch die beste medizinische Versorgung kann nur helfen, wenn genügend Blutpräparate zur Verfügung stehen.

Blut spenden

Hier finden Sie mehr Informationen und Blutspende Termine