Grossansicht

Wii-Bowling für Senioren

Wo steht geschrieben, dass Videospiele nur für Kinder und Jugendliche da sind? Was ihnen Spaß macht, könnte doch auch älteren Menschen Freude bereiten. Das dachten sich Josef Kiener und Markus Deindl, zwei Studenten des Studiengangs Soziale Arbeit der Hochschule München, Fakultät für angewandte Sozialwissenschaften. Aus ihrer Idee ist jetzt die 1. Münchner Wii Sports Seniorenmeisterschaft entstanden: Insgesamt nehmen Teams aus fünf Münchner Seniorenheimen an diesem virtuellen Bowling-Turnier teil. -> Video ansehen

Als erstes ließ das Team des Hauses Alt-Lehel (HAL), einem Senioren- und Pflegeheim des Münchner Roten Kreuzes, alle Zehne fallen. Aufstellen musste die Kegel hinterher allerdings niemand, denn die gesamte Bowlingbahn existierte nur als virtuelles Bild, das per Beamer an die Wand geworfen wurde. Ansonsten aber ging es bei dem Turnier zu wie auf einer echten Bowlingbahn - bis hin zu den Bewegungsabläufen der Teilnehmer: Kegel anpeilen, Kugel schwingen und im richtigen Moment loslassen. Das HAL-Team, ein Mann und sieben Frauen im Alter zwischen 60 und 87 Jahren, erwiesen sich nach einer kurzen Einführung als äußerst geschickt im Umgang mit der Spieltechnik ihrer Enkelgeneration.

Die Logotherapeutin Gudrun Mehring vom Münchner Roten Kreuz sieht in bewegungsgesteuerten Videospielen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung für ältere Menschen. Und dies nicht nur weil sie für Spaß und Gemeinschaftserlebnisse sorgen: „Durch die Spiele mit der Wii-Konsole können zusätzlich geistige und motorische Fähigkeiten unserer Senioren trainiert werden.“

„Wir haben uns für die Wii Konsole von Nintendo entschieden, weil sie sich auch für ältere Menschen eignet, die keinerlei Erfahrung im Umgang mit Computer- oder Videospieltechnik haben“, sagen die Initiatoren des Projektes Markus Deindl und Josef Kiener. Wii-Spiele werden nicht über Tasten oder Steuerkreuze gesteuert, sondern durch natürliche Bewegungen. Beim virtuellen Kegeln schwingen die Spieler die Fernbedienung also wie eine normale Bowling-Kugel. Sobald sie eine Sperrtaste lösen, rollt die Kugel über die virtuelle Bahn und verhält sich dabei genauso wie ihr reales Vorbild. Spezielle Sensoren in der Fernbedienung rechnen alle Bewegungen der Spieler in bewegte Bilder auf dem Fernseher um.

Weitere Informationen finden sich auch unter www.wii-senioren.de

Zum Betrachten dieser Seite benötigen Sie das Adobe Flash Plugin für Ihren Browser. Sie können es hier herunterladen:

Jetzt online spenden

Jetzt online spenden

Trailer – Prominente Unterstützer
So erreichen Sie uns

                                    YouTube Logo

 
Um Ihnen bei Ihrem Besuch auf unserer Webseite den bestmöglichen Service und die höchstmögliche Benutzerfreundlichkeit gewährleisten zu können, verwendet unsere Website Cookies. Wenn Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Speicherung von Cookies zu. Weitere Informationen
OK
×