Sommerausgabe der 'Menschen im Blickpunkt' erschienen

Sommerausgabe der 'Menschen im Blickpunkt' erschienen

In der Sommerausgabe unseres Mitgliedermagazins "Menschen im Blickpunkt" lesen Sie:

  • 'Ans Werk!'

Immer mehr ehemalige Flüchtlinge verfügen über gute Deutschkenntnisse und integrieren sich ins Münchner Arbeitsleben. Den Betrieben sind sie willkommen, da in vielen Bereichen deutsche Kräfte schwer zu finden sind. Für diese Migranten sucht das Münchner Rote Kreuz ehrenamtliche Berufspaten, die sie mit fachlichem Know-how unterstützen oder auf hilfreiche Kontakte zurückgreifen können.

  • 'Zwei Häuser voller Leben'

Die beiden Senioreneinrichtungen des Münchner Roten Kreuzes, das Haus Alt-Lehel und das Grünwalder Haus Römerschanz, bieten rund ums Jahr eine Fülle vielseitiger Aktivitäten. Mit jahreszeitorientierten Festen, Ausflügen, Livekonzerten, Modeschauen und weiteren Aktivitäten bietet das Münchner Rote Kreuz den Senioren ein buntes Programm.

  • 'Kein Tag wie der andere'

Pädagogin aus Leidenschaft: Sabine Hatje, Erzieherin in der Kindertagesstätte Kürnbergstraße des Münchner Roten Kreuzes, schätzt an ihrem Beruf besonders, dass sie tagtäglich Fortschritte ihrer Schützlinge beim Aufwachsen beobachtet – und selbst etwas dazu beitragen kann.

  • 'Die Fans sollen heil nach Hause kommen!'

Am 1. April vibrierte die Olympiahalle im Takt der „Schlagernacht des Jahres“ – und hinter den Kulissen war der Sanitätsdienst zur Stelle, um verletzte oder erkrankte Zuschauer zu versorgen. Zu später Stunde schaute der Sänger Matthias Reim auf der Rotkreuz-Wache vorbei und informierte sich über die Arbeit der Ehrenamtlichen.

  • 'Badeunfall: Richtig handeln!'

2016 ertranken in Deutschland so viele Menschen wie seit zehn Jahren nicht mehr. In 537 Fällen kam jede Hilfe zu spät. Bayern verzeichnet dabei mit 91 Toten mehr Opfer als jedes andere Bundesland. Die Münchner Kreiswasserwacht zeigt, was Laienhelfer im Ernstfall tun können.

  • 'Viel zu schade für die Tonne!'

Über so manches gute Stück, das wir nicht mehr brauchen, würde sich ein anderer noch freuen. Die Webseite des Abfallwirtschaftsbetriebs München bringt Anbieter und Abnehmer in der Stadt und in zahlreichen Landkreisgemeinden zusammen. Das hilft nicht nur Menschen mit schmalem Geldbeutel, sondern dient auch der Müllvermeidung

sowie viele weitere Informationen zur Arbeit des BRK-Kreisverbandes München.

Lesen Sie hier die Online-Ausgabe als ePaper

Jetzt online spenden

Jetzt online spenden

Trailer – Prominente Unterstützer
So erreichen Sie uns

                                    YouTube Logo