Altkleidercontainer des BRK München Copyright: BRK-KV München / Foto: Dr. Peter Behrbohm

Kleidercontainer

In über 100 Containern im Stadtgebiet können für das Münchner Rote Kreuz Altkleider abgegeben werden. Eine Verwertungsfirma leert die Container regelmäßig. Die Kleidung wird pro Tonne an den Kreisverband vergütet, um mit dem Erlös die sozialen und humanitären Aufgaben des Kreisverbandes zu unterstützen. Verwertungsfirmen unterliegen strengen Kriterien und müssen vertraglich vereinbarte Auflagen erfüllen. So müssen sie ein Katastrophenlager bevorraten, damit das Rote Kreuz ständig über größere Mengen gut erhaltener Kleidung verfügt, die im Rahmen der Katastrophenhilfe sofort und unentgeltlich abgegeben werden können. Verwertungsfirmen sind berechtigt, gut erhaltene Textilien gemäß den Vorgaben der Agenda 21 und im Sinne des europäischen Abfallrechts zu exportieren. Minderwertiges Material wird z.B. zu Putzlappen weiterverarbeitet bzw. kommt in den Reißwolf, um wieder in Rohstoff verwandelt zu werden. Lesen Sie mehr darüber.

Altkleider sammeln ist nicht nur sinnvolles Recycling und aktiver Umweltschutz, sondern auch ein wichtiger Beitrag zur Erfüllung  und Finanzierung der satzungsgemäßen Aufgaben des Roten Kreuzes.

Unter „Downloads & Informationen“ finden Sie Listen (sortiert nach Straße bzw. PLZ) der Kleidercontainer des Münchner Roten Kreuzes im Stadtgebiet.
Oder Sie geben einfach hier Ihre Postleitzahl ein: DRK: Kleidercontainer