Copyright: BRK-KV München

Haustür Fundraising

Mit den finanziellen Zuwendungen unserer Fördermitglieder helfen wir Menschen in der Stadt und im Landkreis München. Ohne diese wichtige Hilfe von inzwischen rund 60.000 Unterstützern könnten wir vor dem Hintergrund reduzierter Leistungen der öffentlichen Hand unsere satzungsgemäßen Aufgaben nicht erfüllen.

Um über die Grundsätze und Ideale der Rotkreuzbewegung zu informieren treten wir in direkten Kontakt mit den Bürgerinnen und Bürgern. Hierzu setzen wir in Stadt und Landkreis München Werbebeauftragte ein, die von Haustür zu Haustür gehen, über unsere Tätigkeitsfelder informieren und für eine Fördermitgliedschaft im BRK-Kreisverband München werben.

FAQs Mitgliederwerbung

Warum führt das Rote Kreuz Mitgliederwerbung durch?

Wir helfen alten, jungen, kranken, verletzten, einsamen, bedürftigen Menschen und Menschen mit Behinderung. Mit unseren fünf ehrenamtlichen Gemeinschaften, einem professionellen Rettungswesen und einer Vielfalt an sozialen Beratungs- und Betreuungsprojekten sind wir immer dann zur Stelle, wenn es darauf ankommt.  Bei vielen Hilfsangeboten sind wir auf Spenden angewiesen. Mit ihrem Förderbeitrag unterstützen die Mitglieder die Arbeit des Roten Kreuzes maßgeblich.

Warum ein Mitgliedsbeitrag und keine Spende?

Natürlich sind wir auch über Spenden sehr dankbar. Spenden sind jedoch häufig anlassbezogen. Förderbeiträge aus einer Mitgliedschaft kehren hingegen regelmäßig wieder. Sie bieten eine verlässliche Grundlage, unser Hilfsangebot zu planen. Die Mitarbeiter dürfen im Interesse absoluter Verlässlichkeit bei der Mitgliederwerbung kein Bargeld annehmen.

Sind das Mitarbeiter des Roten Kreuzes?

Wir führen die Werbeaktionen in Kooperation mit unserem Partner Kober durch. Viele gemeinnützige Organisationen haben ihre Tätigkeiten im Bereich der klassischen Mitgliederwerbung an Dienstleister wie die Kober GmbH ausgelagert, da es sich dabei nicht um deren Kerntätigkeit handelt und eine Haustürwerbung mit sehr viel Aufwand (personell und logistisch) verbunden ist.

Warum tragen die Mitarbeiter eine blaue Uniform?

Alle Mitarbeiter sind mit einheitlicher Kleidung mit DRK-Rotkreuz-Logo ausgestattet. Sie entspricht der Dienstkleidung unserer Rettungssanitäter, ist aber in Blau gehalten, um sich von den Einsatzkräften zu unterscheiden.

Wie erkennt man, ob jemand wirklich für das Rote Kreuz tätig ist?

Die Werbeaktionen werden auf Kreisverbandsebene organisiert, demensprechend sind unsere Werber für die jeweilige Kreisgeschäftsstelle tätig und treten im Namen und in deren Auftrag auf. Die Mitarbeiter tragen Kleidung des Roten Kreuzes, jedoch in blau. Dies ist für die Außendarstellung wichtig (auch um die Gefahr von Trittbrettfahrern zu reduzieren), da so auf den ersten Blick erkennbar ist, dass es sich um eine Werbung für eine Rot-Kreuz-Mitgliedschaft handelt. Zudem sind alle Mitarbeiter mit einem speziellen Ausweis autorisiert.

Wenn Sie sich informieren wollen, in welchem Gebiet unsere Werber gerade aktiv sind, beachten Sie bitte die Übersicht Werbegebiete.

Ein Mitarbeiter soll sich nicht korrekt verhalten haben.

Die eingesetzten Werber sind angehalten, freundlich und zuvorkommend über unsere Arbeit und die Vorteile einer Mitgliedschaft im Münchner Roten Kreuz zu informieren. Alle Mitarbeiter werden intensiv geschult. Für sie gelten die ethischen Standards des Roten Kreuzes. Bei vielen tausenden Gesprächen im Jahr ist es leider nicht auszuschließen, dass auch Fehler passieren. Sollten Sie von Beschwerden hören, bitte melden Sie sie an uns. Wir gehen der Sache nach.

E-Mail: mitgliederservice@brk-muenchen.de