RTW über Land Copyright: DRK-Service GmbH / Foto: Thomas Warnack

Geburt im Rettungswagen am Ostersonntag

23.04.2019

Am Morgen des Ostersonntags gegen 4:30 Uhr wurden zwei Mitarbeiter des Rettungsdienstes des BRK Kreisverband München mit dem „Rettungswagen Oberschleißheim 71.1“ nach München-Feldmoching gerufen.

Eine Frau in der 44. Schwangerschaftswoche hatte den Rettungsdienst verständigt, da die Geburt ihres zweiten Kindes bevorstand. Die Wehen hatten bereits eingesetzt, das Fruchtwasser war bereits abgegangen. Sie selbst hatte das Krankenhaus München-Pasing informiert und sich dort im Kreissaal angemeldet. Nach kurzer Anamnese, Untersuchung und sicherer Lagerung fuhr der Rettungswagen (RTW) schonend mit Blaulicht los in Richtung Krankenhaus Pasing.

Um ca. 5:15 Uhr kamen die Wehen in kurzen Abständen und waren bereits so stark, dass sich die Rettungswagenbesatzung entschloss am Stadtrand von Pasing anzuhalten und die Geburt vor Ort durchzuführen. Ein Notarzt wurde zusätzlich alarmiert. Bei der folgenden intensiven Betreuung und Anleitung zur Atmung während des Geburtsvorganges, wurde gegen 5:20 Uhr der Kopf des Neugeborenen sichtbar, nach drei weiteren Wehen erblickte im Rettungswagen ein kräftiger Junge die Welt. Der Neugeborene stieß sodann seinen ersten Schrei aus, die Atmung setzte ein.

Die beiden Rettungsdienstmitarbeiter versorgten weiter die Mutter und das neugeborene Kind. Als die Notärztin eintraf, lag das Kind bereits auf dem Bauch der Mutter, warm eingepackt – die Geburt war erfolgreich gemeistert. Mit Notarztbegleitung setzten die Rettungsdienstmitarbeiter die Einsatzfahrt in das Krankenhaus Pasing fort. Nach einem herzlichen Empfang im Kreissaal erfolgte dort die Übergabe der glücklichen Mutter und des Neugeborenen.